Die Kinder aus Korntal
DIE KINDER AUS KORNTAL
Die Kinder aus Korntal
Ab 26. September im Kino

Die Kinder aus Korntal

ein Film von Julia Charakter

Deutschland 2023, 90 Minuten, deutsche Originalfassung

Kinostart: 26. September 2024

Die Kinder aus Korntal

Korntal, eine beschauliche Kleinstadt in Baden-Württemberg, wird zum Schauplatz eines der größten Missbrauchsskandale der Evangelischen Kirche in Deutschland. Ab den 1950er Jahren wurden in den dortigen Heimen der pietistischen Brüdergemeinde Hunderte Kinder missbraucht, sie mussten Zwangsarbeit, körperliche Züchtigung und sexualisierte Gewalt über sich ergehen lassen. 2013 wird der Skandal öffentlich. Bis heute haben mehr als 150 ehemalige Heimkinder ihr Schweigen gebrochen, mehr als 80 Täter:innen konnten ermittelt werden. Die 9.000-Seelen-Gemeinde reagiert zunächst mit Zweifel und Ablehnung auf die Vorwürfe: Vielen können oder wollen sich so etwas in ihrem christlichen Korntal nicht vorstellen. Doch der Druck auf die Brüdergemeinde, die bis heute die Kinderheime leitet, wächst. Ein Aufarbeitungsprozess wird eingeleitet, aber Vorgehensweise und Entschädigungssummen sind umstritten. Viele Betroffene bezeichnen den Aufarbeitungsprozess als Missbrauch nach dem Missbrauch. Sie kämpfen weiter um Gehör, Anerkennung, Respekt und Würde.

Julia Charakter gibt in „Die Kinder aus Korntal“ sechs Betroffenen Raum, ihre Geschichten zu erzählen und zu sagen, was der Aufklärungsbericht ihrer Meinung nach verschweigt. „Dem Film gelingt es, durch eine präzise Recherche der Filmemacherin und die erschütternden Aussagen der Protagonist:innen, das komplexe Bild eines systemischen, nicht enden wollenden Missbrauchs nachzuzeichnen“, heißt es in der Jury-Begründung des DEFA-Förderpreises, mit dem der Film beim DOK Leipzig ausgezeichnet wurde. Das Schweigen in Korntal mag gebrochen sein, das Thema bleibt aber weiter hochaktuell.

Die Kinder aus Korntal
DIE KINDER AUS KORNTAL

Trailer

Biografie

JULIA CHARAKTER (Regie, Buch & Schnitt), geboren 1984 in Zhytomyr, Ukraine, aufgewachsen in Dorsten, NRW. Abitur 2005. 2003 bis 2006 Redakteurin für Tageszeitungen und Zeitschriften. 2005 bis
2008 Studium der Literatur- und Medienwissenschaften, Bachelor of Arts. 2008 bis 2012
Studium der Medienwissenschaft, Master of Arts. 2011 Weltreise. 2009 bis 2014 freie
TV Redakteurin. 2015 bis 2018 Studium FILM/Drehbuch an der ifs. 2016 VDD
Stipendium. 2017 INTO THE WILD Mentoring. 2018 mit Kurzdokumentarfilm
„Unbarmherzig“ ausgewählt von German Films auf dem 71. Filmfestival in Cannes. 2020 Masterclass non-fiction an der ifs – internationale Filmschule Köln. Lebt und arbeitet als Regisseurin,
Drehbuchautorin und Dramaturgin in Köln.

Filmographie als Regisseur

  • 2007

    „Herr Wengerzink“ (KF-Dok.)

  • 2014

    „Wir haben gedacht wir kommen zurück“ (KF-Dok)

  • 2015

    „Pedro“ (KF)

  • 2016

    „Jawohlski und Schwarz“ (KF)

  • 2017

    „unbarmherzig“ (KF), „My Grandmother and Her Indian Milk Fungus“ (KF)

  • 2018

    „Offenes Feuer“ (Drehbuch)

  • 2019

    „Maria Sibylla Merian – Die Frau, die Insekten liebte“ (Drehbuch), Der Mann, der nicht da war (KF), SAME (KF)

  • 2023

    „Die Kinder aus Korntal“ (Dok.)

JONAS ECKERT (Kamera & Schnitt) wurde in Berlin, Deutschland, geboren, wo er Schauspiel studierte. Seinem Abschluss folgten bundesweite Engagements in Theater und Fernsehen. 2005 begann er als Kameramann und Fotograf für einen indischen Fernsehsender zu arbeiten und drehte für Dokumentationen, Nachrichten und Reportagen weltweit. 2012 kehrte er nach Deutschland zurück, seitdem arbeitet er als freiberuflicher Kameramann. Seine Filme wurden auf internationalen Filmfestivals gezeigt, u.a. „unbarmherzig“, der in Cannes lief.

Credits

Crew

Regie & Buch

Julia Charakter

Kamera

Jonas Eckert

Schnitt

Jonas Eckert & Julia Charakter

Dramaturgische Beratung Buch

Maren Elbrechtz

Dramaturgische Beratung Schnitt

Antonia Marleen Klein, Yana Höhnerbach

Sound Design

Volker Ambruster

Musik

Leonard Küßner

Ton

Jonas Eckert

Animation

Mick Mahler

Drohnen-Operator

Jens Berthold

Colorgrading

Fabiana Cardald, bvk

Archive Producerin

Vanessa Christoffers-Trinks

Produktionsleitung

Katharina Jakobs

Filmgeschäftsführung

Kerstin Becker

Producerin

Monika Mack

Produzentin

Birgit Schulz

Redaktion

Melvin Kotios (ZDF/Das kleine Fernsehspiel), Arno Becker & Simone Theilmann (GEO Television)

Eine Produktion der Bildersturm Filmproduktion
in Koproduktion mit ZDF/Kleines Fernsehspiel und GEO Television
entwickelt in Kooperation mit der Masterclass Non-Fiction an der ifs Internationale Filmschule Köln
gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW

im Verleih von Salzgeber