Nudes

von Richard Kranzin

Bildband 176 Seiten, gebunden,
240 × 320 mm, ca. 100 Abb. in Duoton

Zum Buch im Salzgeber.Shop

Nudes

Richard Kranzin hat die in „Nudes“ vorgestellte Auswahl von 104 seiner Fotos in den Jahren 2018 bis 2020 analog fotografiert. In Zeiten digitaler Aufnahmen, in denen die Bildbearbeitung am Computer mehr oder weniger alles möglich macht, ist dies eine absolute Ausnahme — zumal für einen erst 30-jährigen Fotografen. Denn analoges Arbeiten ist erstmal aufwändig und riskant: Ein Streifen Negativ wird belichtet, entwickelt, und die einzelnen Abzüge werden auf Fotopapier in mühsamer Handarbeit durch Entwickler-, Stopp- und Fixierbad gezogen. Volles Risiko also: keine digitale Retusche, kein endloses Durchklicken von Motivvarianten, die beim Shooting in Bruchteilen von Sekunden abgelichtet wurden. Richard Kranzin braucht weder das eine noch das andere. Er entscheidet schon beim Fotografieren ganz präzise, welche Position, welche Haltung, welchen Blick oder welche Stimmung das fertige Bild vermitteln soll. Fast hören und sehen wir das zarte, sehr intime Klicken des Auslösers, werden zu Zeugen des Moments, in dem sich der Kameraverschluss kurz öffnet und den unwiederbringlichen Augenblick zwischen Fotograf und Modell für die Ewigkeit festhält.

Richard Kranzin shot this selection of 104 of his photographs presented in „Nudes“ with an analog camera between 2018 and 2020. In this age of digital photography, where digital image processing means that virtually everything is possible, this is an absolute exception — especially for a photographer who is only 30 years old. Working with an analog camera is both time-consuming and risky: a strip of negative is exposed, developed, and the individual prints on photographic paper are painstakingly run by hand through a developer, a stop bath, and a fixer. It’s a fullrisk method: no digital retouching, no endless clicking through different versions of the motif captured in a fraction of a second during the shoot. Richard Kranzin needs neither. He decides exactly which position, which posture, which look and which mood the finished picture should convey while taking the picture. We can almost hear and see the delicate, highly intimate click of the shutter, witness the moment when the camera shutter briefly opens and captures the irretrievable moment between the photographer and his model for all eternity.

Artist's Statement
Richard Kranzin über „Nudes“

Meine Kunst geht der Verletzlichkeit von Maskulinität auf den Grund. Die jungen Männer dieser digital sozialisierten Generation werden von mir so pur wie möglich erzählt. Das analoge Schwarz-Weiß-Bild verleiht ihrer Körperlichkeit neue Haptik und steht im Kontrast zu den überladenen digitalen Bilderwelten der Gegenwart. Meine Modelle werden von ihrer kommerzialisierten Selbstdarstellung in den sozialen Medien, ihrer digitalen Identität, entkoppelt. Ich möchte buchstäblich alle Fassaden aufbrechen. Diese Fotoreihe lässt von einer sündenfreien Männlichkeit, von Wahrhaftigkeit und realer Sinnlichkeit träumen.

Artist's Statement – English
Richard Kranzin about “Nudes”

My art has to do with the fragility of the masculine. The young men in this digital generation are represented as purely as possible. Analogue black and white photography gives them a new materiality and forms a contrast to the over-stuffed digital picture-world we live in. My models are cut off from their commercialized self-representations on social media, from their digital identities. I aim to break open the façade. My pictures invite you to dream of a masculinity without sin, honest and authentically sensuous.

Biografie

Richard Kranzin wurde 1990 in Berlin geboren, wo er als Filmemacher und Fotograf arbeitet. Mit der analogen Fotografie in seinem neuen Buch „Nudes“ setzt er einen deutlichen Kontrapunkt zur gegenwärtigen Omnipräsenz der digitalen Fotografie. Richard Kranzin ist ein sensibler Beobachter, der sich vom natürlichen – und auch mal übermächtigen – Sonnenlicht leiten lässt und gleichzeitig dunkelste Schatten nicht fürchtet. „Nudes“ ist nach „Boys in Nature“ sein zweiter Bildband.

Born in 1990 in Berlin, Kranzin started doing photography in his teenage years. After school, he worked as a freelance model and photographer, before he started focussing on film and photography professionally. Following “Boys in Nature” “Nudes” is his second book-project.