Ediths Glocken - Der Film

ein Film von Ades Zabel, Biggy van Blond und Nicolai Tegeler

Deutschland 2016, 100 Minuten, deutsche Originalfassung

FSK 12

Ediths Glocken - Der Film

Heiligabend ist für die Hartz-VIII-Empfängerin Edith, Leggingsboutique-Besitzerin Biggy und Kiezwirtin Jutta ein ganz schwarzer Tag: keine Familie und quasi keine Kinder. Anstatt des sonst üblichen Festtagsprogramms in Einsamkeit – Mikrowellengericht, Kriegsfilme und Männer-Stripshow – beschließen die drei Freundinnen dieses Jahr zusammen zu feiern: bei Edith in der Nogatstraße, mit lecker Gänsebraten und ganz viel 1,99-Euro-Rotwein vom Lidl! Die Gastgeberin kann zwar nicht kochen, aber wie es geht, steht ja auf der Packung. Als Edith und Biggy nach dem Geschenke-‚Shopping‘ beinah lebenslanges Hausverbot bei Karstatd bekommen, droht die besinnliche Stimmung kurz zu kippen. Aber die wilden Weiber von Neukölln lassen sich Weihnachten von niemanden vermiesen – vor allem nicht voneinander.

Nach den Trashfilm-Klassikern „Mutti – Der Film“ (2003) und „18:15 ab Ostkreuz“ (2006) präsentiert die Berliner Travestie- und Kabarett-Legende Ades Zabel mit ihren exquisiten Company-Co-Stars Biggy van Blond und Bob Schneider endlich den ultimativen Neuköllner Weihnachtsfilm! Die schamlos üppig ausgestattete Verfilmung ihres BKA-Kultstücks „Wenn Ediths Glocken läuten“ präsentiert zum Heiligen Fest den schönsten Weihnachtsbalkon der Hauptstadt, einen grausam verkohlten Vogel, Geschenke, die verdächtig nach einem Tigermuster-Badevorleger und Staubsaugerbeuteln aussehen, und ganz viel Gekribbel untenrum. Alles natürlich mit ein wenig Stretch. Darauf erstmal einen Futschi! Fröhliche Weihnachten!

Trailer

Credits

Cast

Edith Schröder

Ades Zabel

Biggy van Blond

Brigitte Wuttke

Bob Schneider

Jutta Hartmann

Costa Kakalakis / Enrico-Norman / Verkäufer

Nicolai Tegeler

Crew

Regie

Ades Zabel, Biggy van Blond und Nicolai Tegeler

Buch

Ades Zabel, Biggy van Blond, Nicolai Tegeler, Bob Schneider, Lars Schwuchow

Kamera

Somer Abbass Yacoub, André Böhm, Benjamin Thiemert

Schnitt

Jörn Hartmann

Musik

Slavomir Kowalewski, Atsushi Umebori

Produzenten

Nicolai Tegeler, Alexander Kiersch

eine Produktion von Colafilm (Nicolai Tegeler und Alexander Kiersch)

im Verleih der Edition Salzgeber